Mitglieder
Geschichte
Fasnet 2006
Termine
Fotoalbum
Impressum
Home
Kampagnen
Höllenzunft
Links
Nester
Gästebuch
Kontakt
Specials

 
 

 
Fasnet 2005
 
Natürlich waren alle wieder gespannt, wie die Contra Brüder die diesjährige Fasnet-Kampagne gestalten werden - wiederum waren wir sehr erfolgreich !!!

Am "Schmutzige Dunnschdig" konnten wir Heinz Siebeneicher zusammen mit Frau Wäber für uns gewinnen und ins Kurhaus einladen. Die beiden führten durch den allseits bekannten "Fröhlichen Alltag" und brachten hochkarätige Künstler mit. So traten die "Feldberger Spitzbuebe" mit dem Titel "Ferrari" als erste Gruppe auf. Danach ging es heiss her mit den "Stoakogler", die das Publikum mit "Steirermen san very good" einheizten. Der Bürgermeister Georg Wilhelm von Oppen wünschte sich dann per Telefonanruf ein Song von den "Bächlesörfer", die G.W. dann mit "Alles für d'Katz" befriedigen konnten. Zum Abschluss wurden von drüben "De Randfichten" eingeflogen und brachten die Stimmung im Kurhaus auf den Höhepunkt mit dem derzeitigen Kassenschlager "Lebt denn der alte Holzmichl noch" !!!

 

Am "Fasnet Samschdig" waren wir traditionell am Umzug in Zarten und "tankten" uns durch die Zuschauermassen in unserem allseits beliebten grün-weiss-rotem Häs.
Nach dieser grossen Anstrengung konnten wir uns beim Rote Bur mit Speck, Leber- und Schwarzwurst, dem guten Burebrot, dazu Bier und Schnaps stärken.

Am "Fasnet Sunndig" stand dann der grosse Umzug in Kirchzarten auf dem Programm. Dem 70-Jährigen Jubiläum der Höllenzunft schlossen sich 40 Zunfte an, die sich bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen vom Bahnhof bis zum Kurhaus trieben liessen. Hunderte von Zuschauern wollten dieses Spektakel mit erleben.
Die Contra Brüder nahmen sich den aktuellen Kinofilm "7 Zwerge - allein im Wald" zum Thema und ahmten die Zwerge in tollen Kostümen, den Originalmützen und originellen Bärten nach. Unfassbar war für die Zuschauer der einstudierte (Tanz-)Schritt auf die aktuelle Musik aus dem Kinofilm. Viele der Zuschauer versuchten gleich den anspruchsvollen Schritt nach zu ahmen, was jedoch nicht vielen gelang.

Dieses Jahr waren die Contra Brüder Organisator der Kinderfasnet, die sich jedes Jahr Montags im Kurhaus abspielt. Nach dem Kinderumzug begrüssten die beiden Clowns "Peschi" und "Hugi" die vielen Kinder und unterhielten diese mit einem tollen Programm.
Nebenbei gab es noch andere Spiele wie z.B. "Büchsenwerfen", "Würfelzuckerhämmern" oder das allseits beliebte "Flaschenringen".
So wurde es dem Fasnet-Nachwuchs knapp 3 Stunden nie langweilig und gingen guter Stimmung und mit tollen Preisen nach Hause.